Deutsche Meisterschaft Leistungsklasse 2017

Drucken
Veröffentlicht am 11. April 2017
Geschrieben von Melanie Weidle

Nico Drexel ist Deutscher Meister

Kempten/Neumünster – Es läuft richtig rund zurzeit bei Nico Drexel. Nach dem Gewinn der Bronzemedaille mit dem Team bei der WM im Oktober 2016 in Linz, feierte der 25-Jährige nun den nächsten großen Erfolg – diesmal im Einzel. Er erkämpfte sich am 8. April auf der Deutschen Meisterschaft der Leistungsklasse in Neumünster den Meistertitel im Kumite (Freikampf) in der Gewichtsklasse bis 84 Kilogramm.

 

 

 

Als Mitglied des Bundeskaders gehörte Drexel schon im Vorfeld zu den Favoriten. „Ich war daher schon angespannt, hab aber versucht locker zu bleiben und ‚mein Ding‘ zu machen“, so der 25-Jährige. In den Vorkämpfen tat er sich trotzdem schwer und kam, wie er sagt, „nicht richtig ins Rollen“. Nach einem Freilos in der ersten Runde waren die Vorrundenkämpfe gegen Thorben Bergelt aus Brandenburg und Ilias El-Azuouzi aus Bochum eng. „Man hat gemerkt, dass sich die Gegner auf mich eingestellt haben“, so Drexel. Trotzdem konnte er die Kämpfe letztlich für sich entscheiden.

Im Halbfinale kam es zu einem Allgäuer Duell gegen Abdül-Kadir Basaran vom KC Shogun Memmingen. Auch hier behielt der Kemptener die Oberhand und machte somit seinen zweiten DM-Finaleinzug nach 2015 perfekt.

Erster DM-Titel und EM-Nominierung

Im abendlichen Finale traf Drexel auf einen jungen Kämpfer aus dem Nationalteam, den Rheinland-Pfälzer Marcel Baun. „Das war mein bester Kampf, den ich relativ dominierend gewonnen habe“, resümierte der Kemptener. Die Freude über seinen ersten Deutschen Meistertitel war riesengroß. „Der Titel bedeutet mir sehr viel, obwohl ich bereits eine WM-Medaille habe. Der DM-Titel hat mir noch gefehlt. Jetzt hab ich ihn endlich.“

 


Der Erfolg in Neumünster bescherte Drexel noch einen weiteren Grund zur Freude. Von Bundestrainer Thomas Nitschmann wurde er für die Europameisterschaft nominiert, die Anfang Mai in Samsun/Türkei stattfindet. Dort kämpft er dann wie bei der WM in Linz im Kumite-Team der deutschen Nationalmannschaft. Bis dahin sind jetzt erst einmal ein paar Tage Regeneration angesagt und dann beginnt für Drexel die Vorbereitung für die EM.


Einen weiteren Podestplatz auf der DM verpasste Drexel knapp. Mit dem Kumite-Team des Landeskaders Bayern kämpfte er sich am Sonntag bis ins Halbfinale vor, wo allerdings gegen das Team aus Bochum Endstation war. Auch im „kleinen Finale“ mussten sich die Bayern knapp geschlagen und sich somit mit Platz fünf zufrieden geben.

Fotos: Melanie Feldmeier